FILTERTECHNIK

FÖRDERTECHNIK

UMWELTTECHNIK

SONDERMASCHINEN

LOHNFERTIGUNG

DE
EN

Firmengeschichte

Die Geschichte der Firma Lehmann beginnt im Juni 1945 mit der Gründung eines Reparatur- und Handwerksbetriebes im Pöhler Hammer durch Heinz Lehmann. Aus einfachsten Mitteln wurden Metallwaren des täglichen Bedarfs hergestellt und repariert. Mit der Erweiterung des Produktprogramms für Carl Zeiss Jena entwickelte sich ein neues Segment mit Spannmitteln für die optische Industrie bis hin zum Bau von Antrieben von Sternwartenkuppeln.

Durch den Bau der Talsperre Pöhl wurde 1958 eine Umsiedlung notwendig. Bewusst fiel die Entscheidung für das nahe Jocketa, in das auch viele Pöhler Mitarbeiter umzogen. Auch die Familie Lehmann wollte im Herzen des Vogtlandes bleiben.

Video herunterladen in den Formaten: WEBM oder MPEG4

1972 stieg mit Thilo Lehmann die nächste Generation der Familie ins Geschäft ein. Kurz darauf trat "VEB Carl Zeiss" als Gesellschafter ein wodurch es zur Teilverstaatlichung kam. 1975 wurde Heinz Lehmann beschuldigt, westdeutsche Unternehmen zu bevorteilen und für 9 Monate in Haft genommen. Nach und nach wurden alle "Lehmanns" aus dem Betrieb entfernt. Erst 1977 wurde der Gründer des Unternehmens vollkommen rehabilitiert.

Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung konnten Heinz und Thilo Lehmann das Unternehmen dann am 16.06.1990 reprivatisieren.

Ende der 90er Jahre stieg mit Markus und Titus Lehmann die 3. Generation der Familie in die metallverarbeitende Branche ein. Markus Lehmann wurde Produktionsleiter im väterlichen Betrieb, Titus Lehmann gründete ein eigenes Unternehmen und begann mit der Herstellung und dem Vertrieb von Edelstahlgrills.

Im Laufe der Jahre entwickelte Titus Lehmann das Portfolio seines Unternehmens – der Lehmann-UMT GmbH – stetig weiter, zuerst wurden die Leistungen in der Blechbearbeitung ausgebaut, dann kamen die Produkte der Filter- und Fördertechnik dazu. Weitere Bestandteile des Firmenprofils sind heute Engineering, 3D- Konstruktion und Sondermaschinenbau.

Durch die Änderung des EEG 2014 geriet die Lehmann Maschinenbau GmbH von Thilo Lehmann in wirtschaftliche Schräglage. Titus Lehmann entschied sich daher, die Produktionsstätte in Jocketa zu kaufen, so dass die Umwelttechnik die Produktpalette der Lehmann-UMT noch ergänzt.

Das Unternehmen arbeitet nun seit Ende 2014 in einer schlanken Struktur, die 80 Mitarbeiter aus zwei Betrieben sind zu einem starken Team zusammen gewachsen.

nach oben
Home • Impressum • AGB